Marktbeobachtung mit Google Insights for Search

Marktbeobachtung, als wesentliche Aufgaben des Vertriebs- und Produktmanagements, basiert einerseits auf den direkten Informationsquellen aus dem Vertriebsgeschehen und andererseits, zur Ergänzung und Prüfung, auf den additiven Sekundärquellen. Als Sekundärquelle mit immer größerer Bedeutung zeigt sich das Internet und da führen viele Wege zu Google. Google bietet eine ganze Reihe von leistungsstarken, kostenfreien Tools zur Verfolgung des Informationsangebotes im Internet an. Neben Google Alerts, besonders geeignet für die täglichen Wettbewerbsbeobachtungen, gibt es Google Trends und das umfassendere Google Insights for Search für die Beobachtung von größeren Zeiträumen. Mit Google Insights for Search kann man das Suchverhalten über verschiedene Regionen, Kategorien und Zeiträume miteinander vergleichen. Aus vertrieblicher Sicht gibt es zwei interessante Anwendungen:
1. ein Ranking von mehreren Unternehmen oder Produkten
2. ein Ranking von Themen und deren Trends

1. Ranking Unternehmen/Produkte

Als Beispiel seien hier die Unternehmen Gira, Busch-Jäger und Berker (Hersteller von Gebäude-Elektroinstallationssystemen) verwendet. Für die Google Insight-Abfrage wurde Deutschland, aufgerissen nach Bundesländern, die letzten zwei Jahre und die Branche Industrie gewählt.

Die Auswertung zeigt das folgende Ergebnis:

Die Auswertung zeigt das weiterhin wachsende Interesse an Gebäudeinstallationsthemen, die hervorgehobene Position von Gira und regionale Unterschiede für die einzelnen Anbieter. Die Auswertung kann natürlich auch international erfolgen. Weiterhin zeigt die Auswertung auch die Top-Suchanfragen und die zunehmenden Suchanfragen, also Trends. Mit Auswertungen dieser Art kann man  indirekt auch den Erfolg von Vertriebskampagnen oder von Events wie großen Messen überprüfen.

2. Ranking von Themen und deren Trends

Als Beispiel seien hier die Anwendungen Wikis, Blogs und Foren gewählt. Die Auswertung zeigt weiterhin steigende Suchanfragen für Wikis, stagnierende für Blogs und sinkende für Foren. Interessant sind auch die deutlichen regionalen Unterschiede, die auf unterschiedliche Entwicklungsstände oder Akzeptanz hindeuten.

Auswertungen mit Google Insights liefern, wie gezeigt, wertvolle additive Informationen zu zeitlichen und regionalen Tendenzen, die die Aktivität und Interessenlage im Markt widerspiegeln. Bei den Auswertungen und Schlussfolgerungen muss man ein wenig vorsichtig sein, da Begriffe durchaus mehrdeutig sein können. Hilfreich ist dann die Abgrenzung durch die Kategorien.

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on FacebookEmail this to someone

Tags: ,

Abonnieren

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, das nutzen Sie den RSS-Feed oder den monatlichen Newsletter

Subscribe via RSS Feed

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top