Prototyping leicht gemacht – die besten (kostenlosen) Mockup-Tools!

Autor on 2. September 2016 in Blogs, Enterprise 2.0 / Web 2.0 mit 0 Kommentare

„Ein Prototyp stellt in der Technik ein für die jeweiligen Zwecke funktionsfähiges, oft aber auch vereinfachtes Versuchsmodell eines geplanten Produktes oder Bauteils dar. Es kann dabei nur rein äußerlich oder auch technisch dem Endprodukt entsprechen. Ein Prototyp dient oft als Vorbereitung einer Serienproduktion, kann aber auch als Einzelstück geplant sein, das nur ein bestimmtes Konzept illustrieren soll. Mit dem Prototyp wird einerseits die Tauglichkeit, andererseits die Akzeptanz geprüft. Entsprechend ist der Prototyp auch ein wesentlicher Entwicklungsschritt im Rahmen des Designs und wird nicht nur in technischen Zusammenhängen genutzt.“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Prototyp_(Technik))

Bei Mockups handelt es sich um erste teilfunktionale Entwürfe bzw. Visualisierungen des späteren Produkts. Oft ist es ein rudimentärer ‚Wegwerfprototyp‘, der das reine Grundgerüst interaktiver Funktionen oder Bedienelemente zeigt. Auf diese Weise können bereits in frühen Phasen der Entwicklung wichtige Stakeholder-Anforderungen erhoben und Usability-Tests durchgeführt werden.

Darüber hinaus erhalten alle Projektbeteiligten und Verantwortlichen die gleiche Vorstellung über das spätere Produkt, was die Ergebnisfokussierung und Lösungsorientierung unterstützt und somit Effizienzsteigerungen innerhalb des Projekts ermöglicht.

(http://www.sixsigmablackbelt.de/fehlerkosten-10er-regel-zehnerregel-rule-of-ten/)

Mit Mockups lassen sich Anpassungen viel früher vornehmen und Fehler einfacher beseitigen, die nach der Markteinführung wesentlich teurer geworden wären (rule of ten).

Es muss ja nicht gleich ein Airbus sein.

Mockup des Innenraums eines A 380
https://de.wikipedia.org/wiki/Mock-up

Insbesondere in der Software-/App-Entwicklung finden Mockups breite Anwendung. Es gibt zahlreiche Webanwendungen, mit denen in wenigen Schritten interaktive Klickdummies gebaut werden können, die als Vorlage für den späteren funktionalen Prototyp dienen.

Eine Mockup-App, die ich in Workshops oder eigenen Entwicklungsprojekten sehr gerne nutze, ist POP (Prototyping On Paper). Intuitiv und in wenigen Schritten lassen sich mit dieser App auf dem eigenen Smartphone oder Tablet interaktive Klickdummies erstellen, visualisieren und direkt abspielen. Auf der Website des Anbieters (https://popapp.in/) stehen ‚Sketchpads‘ zu unterschiedlichen Bildschirmformaten zum Download.

Neben meinem Favoriten gibt es noch zahlreiche andere, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. So stellt bspw. ‚Der Webschmöker‘ 7 weitere kostenlose Mockup-Tools vor, die es wert sind, getestet zu werden. Vielleicht ist ja eins für Eure Zwecke dabei!

Viel Spaß beim ‚Schmökern‘ und ausprobieren.

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on FacebookEmail this to someone

Tags: , , , , ,

Abonnieren

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, das nutzen Sie den RSS-Feed oder den monatlichen Newsletter

Subscribe via RSS Feed

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top