TikiWiki: Die vollständige Enterprise 2.0 Lösung für kleinere Unternehmen

Autor on 3. November 2010 in Wiki-Lösungen

Contentmanagement, Wiki, Blog und Forum in einer Open Source-Lösung, das ist TikiWiki.  Man findet auch bei genauerem Hinsehen nichts was fehlt. Es ist also nicht überraschend , wenn TikiWiki unter den Top5-der Wikis in Erscheinung tritt. Einen guten Überblick gibt der Tiki_2Seiter von TikiWiki. Somit kann TikiWiki als Corporate Wiki, Intranet, Extranet, Unternehmens-Website oder auch Portal eingesetzt werden. Gerade kleinere Unternehmen wissen dies zu schätzen. Einen Überblick der TikiWiki-Quellen gibt die folgende Tabelle:

Homepage http://info.tiki.org/tiki-index.php
Übersichthttp://produktmanager-blog.de/files/Tiki_2Seiter.pdf
Funktionenhttp://info.tiki.org/Tiki+Feature+Checklist?bl=y#Wikis
Erweiterungenhttp://mods.tikiwiki.org/
Referenzenhttp://info.tiki.org/file4
Usergroupshttp://tiki.org/forums
Spielwiesehttp://www.softaculous.com/demos/TikiWiki

Die Mächtigkeit von TikiWiki führt zu einem komplexeren Installationsprozess. Die Schwierigkeit ist nicht die technische Komplexität, sondern die Vielfalt an organisatorischen Möglichkeiten. Die Entwickler von TikiWiki haben dies erkannt und bieten deshalb Nutzungsprofile an, die helfen, die Nutzung als Intranet, Wiki- oder CMS-System zu konfigurieren. Bei einer Entscheidung zur Nutzung von TikiWiki sollte man am besten schon vor Einsatz dieses Systemes sich bei den Nutzungsmechanismen eines Wikis und eines Contentmanagementsystems auskennen, so dass man auf dem TikiWiki-Klavier spielen kann. Ein Anfänger hat wenig Chancen dieses System unter Kontrolle zu bringen. Beherrscht man das System, so ist die Administration rundum zufriedenstellend und die Vielfalt an Applikationen und Plugins herausragend. Manchmal macht die Robustheit des Systems ein wenig Sorgen.
Bei größeren Unternehmen stellt sich die Frage der Sinnhaftigkeit einer solchen Komplettlösung, da es mehreren Herren dienen muss, die unterschiedliche Interessen mit unterschiedlichen Zielgruppen verfolgen. Es bleibt also abzuwägen, eine Komplettlösung einzusetzen, oder ob man doch auf jeweils optimierte Wiki-, CMS- und Blog-Systeme zurückgreift.

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on FacebookEmail this to someone

Tags:

Abonnieren

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, das nutzen Sie den RSS-Feed oder den monatlichen Newsletter

Subscribe via RSS Feed

.

Top