Diigo, Social Bookmarking plus

Diigo ist ein Cloud-Service für das Sammeln und Organisieren von Internet-Link-Informationen. Die Basis-Funktion, das Managen von Bookmarks bzw. Lesezeichen, ist sehr vergleichbar mit dem Angebot anderer Dienste wie Delicous oder Mr. Wong.
Will man also Lesezeichen übersichtlich, systematisch und rechnerunabhängig für sich persönlich oder in einem Team, das die gleichen Informationen benötigt, unter Schlagworten bzw. Tags ablegen, so ist Diigo ein geeigneter Dienst. Die Links können auch jederzeit per Mail an andere Kollegen oder Partner geleitet werden. Der mobile Link-Zugriff über ein Smartphone, basierend auf  iPhone/iPad oder Google Android, ist ebenfalls einfach möglich.

In diesem Bereich bietet Delicious  noch leichte Vorteile, da es einerseits weiter verbreitet ist und deshalb als Suchmaschine in den offen abgespeicherten Links über ein deutlich größeres Potential verfügt und Delicious andererseits bei Verwendung von Firefox für das Finden der gespeicherten Links eine effizientere Browser-Integration bietet.
Der Export und Import der Lesezeichen von Delicious nach Diigo und umgekehrt ist Standard, so dass – wer will – beide Lösungen unmitttelbar vergleichen kann.

Seine Vorteile spielt Diigo dann aus, wenn die Link-Informationen bearbeitet werden sollen und aufbereitet abgelegt werden. Dafür bietet Diigo eine Highlight-Funktion mit der Texte farblich markiert werden können und die beim Aufruf des gespeicherten Links die relevanten, gekennzeichneten Textstellen zeigt. Textstellen können auch durch Annotationen kommentiert werden, um so Gedankengänge oder Erkenntnisse zur Information zu fixieren. Bilder und Links der Internetseite können selektiv erfasst und abgelegt werden.
Desweiteren wird eine Screenshot-Funktion, mit der Internetseiten ausschnittsweise gespeichert werden, angeboten.

Für die Zusammenarbeit im Team bietet Diigo speziell die Gruppenfunktion, die eingerichtet werden kann und nur auf Antrag neue Mitglieder aufnimmt. Innerhalb der Gruppe werden Links geteilt, Informationen durch Annotationen ergänzt und über den Diskussionsmode Meinungen ausgetauscht. Über neue Links informiert ein Mail-Alert die Gruppe, so dass jeder immer auf dem aktuellen Stand ist.
Nicht zuletzt gibt es die Funktion Read-Later, bei der ein Leser Webseiten erfasst und erst später, bei Gelegenheit, offline liest.

Diigo gibt es als kostenfreie Version, die dann Werbeelemente beinhaltet und bei der die Volltextsuche fehlt. Dieses kann gelöst werden durch die Basic-Version (20$ p.a.) oder die Premium-Version (40$ p.a.).
Diigo ist somit ein Tool, welches alleine oder im Team viele Möglichkeiten bietet, Themenfelder im Internet zu verfolgen, die auch als Quelle für Blogs und Wikis dienen können. Weitere Informationen zeigen die Videos von Diigo.

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on FacebookEmail this to someone

Tags: ,

Abonnieren

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, das nutzen Sie den RSS-Feed oder den monatlichen Newsletter

Subscribe via RSS Feed

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top