Glosssar oder Lexikon mit WordPress

Ziel des Einsatz eines Glossars oder Lexikon im Unternehmen ist die professionelle Nutzung von Fachbegriffen der Branche, der Technologien und der Prozesse. Es gibt auch den Bedarf unternehmensspezifische Begriffe zu beschreiben, die zwar häufig verwendet werden, aber selten adäquat dokumentiert sind. Ein Glossar hilft dann vielen Mitarbeitern sowohl in der Einarbeitung als auch der tagtäglichen Arbeit. Gerade im Produktmanagement-Umfeld ist dies relevant. Der präzise Einsatz von betriebswirtschaftlichen und technischen Begriffen ist ein Must. Im internationalem Einsatz kann ein Glossar zusätzlich für Sprachsicherheit bei Übersetzungen im Vertrieb und Service sorgen.

Technisch gesehen wird meist ein Wiki wie Confluence, MediaWiki oder DokuWiki zum Einsatz kommen. Dies macht insbesondere dann Sinn, wenn sehr viele Mitarbeiter Beiträge leisten und die Schreib-/Leserechte für Nutzer und Autoren sehr variabel gelöst werden sollen.
WordPress bietet ebenfalls eine geeignete Basis für ein Glossar oder Lexikon. Wird WordPress im Unternehmen bereits als Blog oder Content Management System eingesetzt, so ist es naheliegend WordPress auf Eignung zu prüfen.  Der Experten-Blog erweitert um ein Glossar erfüllt die gesetzten Ziele und ist administrationstechnisch natürlich von Vorteil. Bleibt die Zahl der Autoren begrenzt und das Glossar offen, so wird WordPress auch bei einer Stand-alone-Lösung zum Einsatz kommen. Die technische Umsetzung hängt von der Quantität der Begriffe sowie dem Beschreibungsumfang ab. Wesentliche Merkmale sind die Buchstabennavigation und die eventuelle automatische Verlinkung.

WordPress-Lösungen ohne Plugins

Die einfachste Implementierung  ist, die Glossarbegriffe auf einer WordPress-Seite zu sammeln und händisch zu sortieren. Dies macht Sinn bei einigen wenigen Begriffen und kurzen Erläuterungen. Elmastudio zeigt hier diese Lösung inklusive einer Buchstabennavigation. Eine Mehrseitenlösung läßt sich aufbauen, in dem das Alphabet in Kategorien umgesetzt wird. Dies ist sinnvoll, wenn die WordPress-Installation eine ausschließliche Lexikon- oder Glossaraufgabe hat.

WordPress-Lösungen mit Plugins

Die Einstiegslösung mit einem Plugin ist My Glossar. Der Plugin bietet die Möglichkeit separiert zu Beiträgen und Seiten ein Glossar zu betreiben. Der Aufruf zum Glossar erfolgt mittels Shortcodes. Geboten wird eine Buchstaben-Navigation und eine Linkliste der erläuterten Begriffe. Der Plugin ist einfach aufgebaut und kostenfrei.

In der Regel kostenpflichtig wird es mit den beiden Plugins Encyclopedia Pro (die Lite-Variante ist nur für einen Test brauchbar) und CM Tooltip (die Basisvariante kann bereits professionell genutzt werden).
Encyclopedia Pro bietet eine Reihe von Widgets wie Suche und Tagging für die Sidebar. Besonders attraktiv ist die Funktion der automatischen Verlinkung der Glossarbegriffe mit den Beiträgen und Seiten des Blogs oder des Content Management Systems. CM Tooltip bietet auch die Verlinkung auch sowie weitere Zusatzfunktionen. So wird zum Beispiel die Glossarinformation durch Scroll over der Begriffe angezeigt. Leider scheint der Plugin nicht mit allen Templates problemfrei zu funktionieren. Ein Test ist ratsam.

Die beschriebenen Konzepte lassen elegant ein Glossar mit mehreren hundert Bergriffen aufbauen. Grundsätzliche Überlegungen zum Glossar-Einsatz sind im Artikel Ein Wiki als Glossar für unternehmens-relevante Begriffe dargestellt.

 

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on FacebookEmail this to someone

Tags: ,

Abonnieren

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, das nutzen Sie den RSS-Feed oder den monatlichen Newsletter

Subscribe via RSS Feed

4 Kommentare

Trackback URL Comments RSS Feed

  1. Philipp sagt:

    Schöne Übersicht. Werde mich für das Plugin von Dennis Hoppe entscheiden. :-) Merci

  2. Fabian sagt:

    Hallo, gibt es dieses Plugin auch auf Deutsch? Danke

    • Christian Konz sagt:

      Vielen Dank für Ihren Kommentar. Leider bin ich, was den Plugin auf deutsch anbelangt, überfragt. Aber vielleicht weiß jemand anderes eine Lösung?!
      Viele Grüße
      Christian Konz

  3. Sven Hanold sagt:

    Hallo!

    Vielen Dank für den nützlichen Artikel. Ich war auf der Suche nach einem passenden WordPress-Plugin für ein Glossar. Allerdings bin ich nun eigentlich davon überzeugt, dass es eine Seite tut, die alle Begriffe nacheinander listet.

    Danke nochmals für die gute Recherche.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top