Foswiki: Das leistungsstärkste Open Source Wiki

Autor on 27. September 2011 in Wiki-Lösungen

Wer auf der Suche nach einem leistungsstarken Wiki auch für größere Unternehmensanwendungen ist und keine nutzerabhängigen Lizenzgebühren bezahlen will, der stößt in jeden Fall auf Foswiki oder TWiki.
Foswiki entstand 2008 als Abspaltung des schrittweise kommerzieller gewordenen TWiki und hat sich weiterhin vollständig dem Open Source-Gedankengut verpflichtet. Die Lösung ist gerade in Deutschland sehr beliebt. Mehrere deutsche Systemhäuser haben den Start von Foswiki massiv unterstützt und stabilisieren die noch junge Community mit Know-how. Die Lösung selbst beinhaltet mehr als 10 Jahre Entwicklungserfahrung. Foswiki ist im Kern weiterhin deckungsgleich mit dem weltweit bekannterem TWiki und ist somit extrem ausgereift und zuverlässig. Unternehmen wie Lufthansa, Nokia, AMD, British Telecom, SAP, Texas Instruments oder Bosch setzen TWiki seit langem ein. Die Referenzen unmittelbar auf Foswiki-Basis sind allerdings noch überschaubar. Einen Überblick wichtiger Foswiki-Links gibt folgende Tabelle:

Homepagehttp://foswiki.org/
Überblickhttp://foswiki.org/About/WebHome
Dokumentationhttp://foswiki.org/System/CompleteDocumentation
Referenzenhttp://foswiki.org/About.ExampleSites
Community über Chat (IRC)http://foswiki.org/Community/InternetRelayChat
Downloadhttp://foswiki.org/Download/DownloadFoswiki?redirectedfrom=Download.WebHome
Erweiterungenhttp://foswiki.org/Extensions/WebHome
Videoshttp://foswiki.org/Community/FoswikiVideos
Spielwiesehttp://foswiki.org/Sandbox/WebHome

Das Highlight von Foswiki ist die Funktionalität, die vergleichbar zu Produkten wie Confluence ist. Unternehmensfunktionalitäten wie Zugangsmanagement, LDAP-Anbindung, Rechte oder Versionskontrolle, das Management mehrerer Themenkomplexe, ein anwenderorientierter Editor, die Performance auch für größere Nutzerzahlen oder die Anpassbarkeit an das Corporate Design des eigenen Unternehmens sind eine Selbstverständlichkeit.
Bei den Basis-Erweiterungen gibt es Funktionen für Kalender, Bloggen, Tag Clouds, ToDo’s/Checklists oder Slide Shows. Zu den weiteren mehr als 100 Addons gehören die Erweiterungen für Spreadsheets, Charts, WikiDraw, MS-Office-Anbindungen, mathematische Formeln, Formularerstellung, Umfragen oder Mindmaps/Freemind.
Insoweit bietet Foswiki mit seinen vielseitigen Möglichkeiten Gestaltungspotential für Geschäftsprozesse gerade im Produktmanagement- und Vertriebsumfeld. Produktdokumentationen, Kommunikation/Zusammenarbeit im Team, Projektmanagement, Präsentationen, Reporting, Blogging oder einfache FAQ’s werden unterstützt.
Die Schattenseite ist die Anwenderfreundlichkeit insbesondere im Systemhandling. Die Benutzung der Makros/Zusatzfunktionen oder die Administration ist z. B. bei Confluence deutlich anwenderfreundlicher, allerdings auch mit den entsprechenden Kosten verbunden.
Der aktive Support in der Community erfolgt über einen IRC-Chat-Kanal oder Mail-Listen. Ganz ohne oder mit wenig technischem Know-how sollte man sich nicht auf Foswiki einlassen. Wer Unterstützung benötigt, dem stehen eine Reihe von Consultants mit Rat und Tat zur Seite.
Als Gesamteinschätzung ergibt sich die Schwäche der Handhabung eines langjährig gewachsenen Systems auf der einen Seite und die Stärken der umfassenden Funktionalität und der, bei eigener Betreuung, absoluten Kostenfreiheit auf der anderen Seite gegenüber.

Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInShare on FacebookEmail this to someone

Tags: ,

Abonnieren

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, das nutzen Sie den RSS-Feed oder den monatlichen Newsletter

Subscribe via RSS Feed

.

Top